Kindertag

Kindertag - 1.Juni

Machen Sie mit beim Kinderfeiertag!

Am 1. Juni feiern über 30 Länder der Erde den Internationalen Kindertag – neben China und den USA auch Deutschland. Im August 1925 trafen sich 54 Vertreter aus verschiedenen Ländern zur „Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder“.

Tipps für Eltern:

Schenken Sie Freude und gute Laune! Und vermeiden Sie Streit! Nehmen Sie sich Zeit an diesem Tag. Machen Sie keine Termine. Zeit ist das wichtigste, was Sie Ihren Kindern geben können! Wenn Sie arbeiten müssen, nutzen Sie die verbleibende Zeit des Tages mit Ihren Kindern. Lassen Sie Ihre Kinder an dem Tag entscheiden und akzeptieren Sie ihre Wünsche, egal ob Essen oder die Wahl der Aktivitäten. Dann wird es für alle ein herrlicher und unvergesslicher Tag! Unternehmen Sie gemeinsam etwas! Sie können auch einmal am Kindertag das Kinderzimmer neu gestalten wenn sich Ihr Kind das schon lange wünscht! Übernehmen Sie Aufgaben, für die sonst Ihre Kinder verantwortlich sind, wie zum Beispiel für das Raustragen des Mülls, das Abräumen des Tisches oder das Versorgern der Haustiere.

Kinder

Kinder spielen sich ins Leben. Spielzeug ist deshalb für ihre Entwicklung unentbehrlich und über Geschenke freuen sich Kinder natürlich immer. Selbstverständlich können Sie den Internationalen Kindertag auch an einem anderen Tag als den 1. Juni feiern, um in den Entscheidungen freier zu sein. Nutzen Sie darüber hinausgehend doch auch einmal die Chance, den Kindertag im Verein, in dem Sie aktiv sind (Sportverein, Jugendrotkreuz etc.), zu feiern oder aktivieren Sie Ihre Stadt, am 1. Juni ein Programm zu entwickeln. Denn was die meisten nicht wissen: Viele Kommunen „buhlen“ als kinderfreundliche Stadt um Familien.

Familie

Die Konferenz verabschiedete nicht nur die „Erklärung zum Schutze der Kinder“, sondern gab auch den Anstoß zur Einführung eines Kindertages. Der Tag sollte ein Zeichen für die Rechte der Kinder setzen. 1954 beauftragten die Vereinten Nationen UNICEF mit der Ausrichtung eines Kindertages. Allerdings konnte jedes Land frei entscheiden, welchen Tag es dazu machte. Viele Ostblock-Länder entschieden sich für den 1. Juni. Die ehemalige BRD wählte den 20. September. So kommt es, dass Deutschland zweimal seine Kinder feiern darf. Nimmt man es genau, so dürften türkische Kinder hier sogar dreimal feiern. Die Türkei führte bereits 1920 den „Tag des Kindes“ (23. April) ein. Heute wird der Kindertag in über 145 Länder der Erde gefeiert. Ein wunderbarer Anlass, Kinder für einen Tag in den Mittelpunkt zu stellen. Es muss nicht immer die Riesenparty sein, es reichen oft die kleinen Gesten! SPIEL & SPASS feiert den Kindertag das ganze Jahr über mit seiner Eigenmarke „Fun Company“, mit der jedes Jahr der Aufbau einer Schule in einem Entwicklungsland finanziert wird.